Naturheilverein Mosbach und Umgebung e.V.

 

Ein geschichtlicher Rückblick

 

Am 8. Februar 1995 begann der Naturheilverein in Mosbach seine Aufgaben mit 21 Gründungsmitgliedern. Initiatorin und noch bis heute aktiv im Vorstand ist Karin Ried.

Zum Vorstandsteam von damals, und heute immer noch aktiv, gehörten bzw. gehören: Birgit Strey, Kassenwartin und Monika Kretz, langjährige Schriftführerin und seit März 2006 in der Vorstandsleitung. Weitere Vereinsaktive in den „ersten Stunden“ waren Hedwig Kempf, Christine Manowitsch und Lutz Senk.

 

Die ersten Vorträge fanden noch in den Nebenzimmern von Gasthäusern statt. Dann war über viele Jahre regelmäßiger Veranstaltungsort das „Ökumenischen Zentrum“ in Neckarelz, bis der Verein in die gute Stube Mosbachs, also in das Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei übergesiedelt ist.

 

Nach den ersten drei Jahren als 1. Vorsitzende übergab Karin Ried die Vorsitzendentätigkeit am 03.12.1998 an ihre seit zwei Jahren aktive Stellvertreterin Cornelia Schulz. Sie leitete den Verein acht Jahre lang mit ihren Stellvertreterinnen Karin Ried und Heike Martin und gab diese Aufgabe zum 31.03.2006 aus familiären Gründen ab. In dieser Sitzung wurde eine Satzungsänderung beschlossen, so dass es ab diesem Zeitpunkt keine hierarchische Vorstandsleitung mehr gab, sondern ein Vorstandsteam die Leitung der Vereinsgeschicke übernahm. Zu diesem Vierer-Gespann gehören Karin Ried, Monika Kretz, Elke Wagner und Caroline Weber. Seit 23. April 2010 wird dieses Vorstandsteam durch Rolf Ehrle erweitert.

 

Die Mitgliederentwicklung ist enorm und zeigt das große Interesse der Bevölkerung an den angebotenen Themen des Naturheilvereins auf. Schon im ersten Jahr wuchs der Verein auf 112 Mitglieder an. Nach fünf Jahren lag die Mitgliederzahl bei 270 Personen und nach 10 Jahren bei 440. Trotz der Wirtschaftskrise konnte die Mitgliederzahl bis heute bei rund 400 Personen gehalten werden.

 

Die ersten Vortrags- und Seminarthemen handelten von Wickeltechniken bei Erkältungskrankheiten, von vollwertiger Ernährung bis hin zur Homöopathie. Ganz besonderen Zulauf und große Diskussionen löste in der Anfangszeit zum Beispiel der Vortrag zur Eigenharntherapie aus.

 

Die Bandbreite der Vorträge und Seminare reicht von der Naturheilkunde über spirituelle und esoterische bis zu christlichen Themen. Manche wissenschaftlich anerkannt, andere bekannt durch jahrzehntelange Tradition, z. B. von Prießnitz oder Kneipp oder Hildegard von Bingen bis zu Grossmutters Rezepten. Alles Themen, die nie gegen die Schulmedizin, sondern in Ergänzung zu dieser gedacht sind. Und viele Themen, die vorbeugend einen Schutz vor Krankheit bieten sollen.

Manche Vorträge liefen so gut, dass daraufhin Seminare angeboten wurden, z. B. zur Traumdeutung, zu Schüsslersalzen, zu Edelsteinen und ganz besonders zu erwähnen, die Familienaufstellungen.

 

Aber nicht nur die besucherstarken Veranstaltungen mit 890 Gästen, wie die Vorträge von Rüdiger Dahlke und Anselm Grün, sind Besonderheiten, sondern auch die vielen anderen, mittlerweile über 150 Vorträge und Seminare. So manche Themen wurden im Nachhinein heiß diskutiert, es gab auch schon intensiven Leserbriefaustausch in der Presse und vieles mehr.

 

Der Naturheilverein hat sich in Mosbach und Umgebung hierfür einen Namen gemacht und durch das vielfältige Angebot an Informationen sehr viel in der Bevölkerung bewegt. Mit viel Engagement und grossem persönlichem Einsatz haben die Vorsitzenden, das Aktiven-Team der Vorstandschaft und die Beiräte in den letzten Jahren gewirkt. Es hat allen viel Spass bereitet, in einer tollen Gemeinschaft etwas in Angriff zu nehmen und alle haben hierfür ihre Freizeit eingesetzt – dem gebührt ein besonderer Dank!

Cornelia Schulz

 

Zurück zur Seite “Der Verein”

 

Impressum